Willkommen

Mosenberg Vorfeld Livecam (3 min)Der Luftsportverein Homberg/Efze betreibt seit über 80 Jahren den Flugplatz Mosenberg (EDEM), reizvoll gelegen im Nordhessischen Mittelgebirge. In den Hallen am Mosenberg ist alles willkommen was Flügel hat. Aktuell sind Segelflugzeuge, Motorsegler, Trikes und Ultraleichtflugzeuge stationiert. Am nach Südwesten exponierten Hang lassen befreundete Modellbauer ihre Schätzchen fliegen und sogar Paragleiter haben Gelegenheit zu fantastischen Flügen über der Schwalm-Ebene. Gerne nehmen die Piloten Sie mit zu einem Rundflug in die nähere Umgebung. Wenn Sie sich gar selbst dem Sport am Himmel verschreiben wollen, bilden erfahrene Fluglehrer zum Segelflug- oder UL-Piloten aus. Alles geschieht freiwillig, ehrenamtlich und nur aus Freude am Fliegen. Weitere Informationen finden Sie auf INFO

Schauen Sie selbst einmal hinter den Horizont!

Kontakt: +49 (0)157 73304024 W.Braun, 1.Vorsitzender

26.08.2014 Für Samstag, den 30.8.2014, haben sich ca. 15 flugbegeisterte Gäste am Flugplatz Mosenberg zum Segelfliegen angekündigt. Im Rahmen der Veranstaltung "Homberer Sommer" ermöglicht der Luftsportverein Homberg seinen Gästen, ihre Stadt einmal aus einer besonderen Perspektive zu betrachten. Hoffen wir mal auf Wetter, das dem Motto gerecht wird.

 

Besuch Kinder1 07 201411.07.2014 Viel Interesse zeigten diese Kinder für die Fliegerei anlässlich ihres Besuches auf dem Mosenberg. Aus ihrer Projektwoche "Fliegen" hatten die Schüler der Heiligenbergschule in Gensungen, zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Brandau (ganz hinten rechts), viele Fragen mitgebracht und Hermann Lindekamm (ganz hinten links) hat alles ganz genau erklärt. Warum fliegt ein Flugzeug, was ist der Unterschied zwischen einem Segelflugzeug und einem Ultraleicht-Flugzeug, warum kann man ohne Motor fliegen, was ist Thermik. Offensichtlich hat es viel Spass gemacht, und vielleicht treffen wir ja den Einen oder die Andere, so in 20 Jahren, als Kapitän der Lüfte wieder. 

Schueller breit

16.06.2014 Pascal, Markus,Tim und Johannes (von links nach rechts) sowie Peter und Daniela (nicht im Bild) fiebern dem Ersten Alleinflug entgegen - dem Ereignis im Leben eines Fliegers, das wohl keiner vergißt. Nach monatelangem Üben im Doppelsitzer sagt dann der Fluglehrer: "Mach mal" und bleibt einfach so am Boden stehen. Dann ist man auf sich allein gestellt, muss sich was zutrauen und erfährt Vertrauen - Ein prägendes Gefühlt. Beginnen kann man mit 14 Jahren und nach oben setzt nur der Fliegerarzt die Grenzen.       

14.06.2014 Frank Fröhlich hat den dritten Platz auf dem diesjährigen Internationalen Hockenheim-Wettbewerb erlangt und hat sich damit erneut für die Teilnahme an der Deutschen Segelflugmeisterschaft qualifiziert. Walter Hermann besorgte in bewährter Weise als Flug-Meteorologe das dazu nötige Wetter.

 Gut gemacht, Jungs !

 zu den Bildern gehts hier

 

 

 

 

8.6.2014 Am Pfingstsonntag hat Daniel W. die Praktische Prüfung zum Segelflugzeugführer erfolgreich abgelegt und ist damit berechtigt, ein Segelflugzeug eigenverantwortlich zu führen. Daniel ist einer von jenen, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben und das Fliegen professionell betreiben möchten. Schon viele Luftfahrt-Kapitäne haben ihre Karriere so begonnen.
Herzlichen Glückwunsch und viele schöne Flüge wünschen die Flieger vom Mosenberg.

 

 

 

HR4 Mein Verein

1.6.2014 Immerhin, damit liegt der Luftsportverein Homberg aktuell auf Platz 21 in der Vereins-Liga des HR4. Das ist im Mittelfeld von 34 bisher teilnehmenden Vereinen und ein zwar steigerungsfähiges, aber gutes Ergebnis, finde ich! Na ja, in Heimatkunde müssen wir noch etwas nachsitzen, aber sonst hat es gut geklappt und vor Allem viel Spaß bereitet. Insbesondere war der Schnupperkurs erfolgreich und hat bereits zu realem Zuwachs auf unserer Mitgliederliste geführt - und vielleicht überlegt sich's der Eine oder die Andere ja noch!

Vielen Dank auch an unsere Zaungäste, die das Angebot an Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen und viel frischer Luft immer wieder gerne genießen. Wir können uns auf Euch verlassen!

Ganz besonderer Dank geht an das Team vom HR4 für die Super-Plattform für unsere Message:
"Fliegen kann man nicht erklären - man muss es tun" 

Zur Bildersammlung und dem Sende-Archiv des HR4 hier klicken.


Am 31.Mai und 1. Juni bieten wir interessierten Fußgängern die Gelegenheit, sich die Segelfliegerei einmal aus aller Nähe anzuschauen. Ohne viele Formalitäten haben Sie hier die Möglichkeit, mehrere Starts im doppelsitzigen Schulflugzeug unter Begleitung und Anleitung eines erfahrenen Fluglehrers, durchzuführen. Vielleicht haben Sie sich bisher einfach nicht getraut - hier ist die Gelegenheit, ihrem Traum ein wenig näher zu rücken.
 
Kosten: 60 Euro
Voraussetzungen: Minderjährige benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
Zeit: jeweils 10:00-18:00 Uhr (kann auch länger dauern)
Anmeldung: per Telefon an: 0157 73304024 oder per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
HR4 Logo
Als Highlight wird der HR4 Hörfunk uns am 1.Juni im Rahmen der Reihe "Mein Verein im Hr4" live begleiten.
Alle Vereinsmitglieder sind aufgerufen, sich an den hier gestellten Aufgaben rege zu beteiligen!
 
 
 

Daniel Wippermann 50Km nach Giessen-Wieseck16.5.2014, Daniel Wippermann hat die 50-Km-Strecke auf K8B glücklich vollbracht. Eigentlich waren es 70Km, aber der 50-Km-Flug stellt quasi den Abschluss der praktischen Ausbildung zum Segelflieger dar. Der nächste Schritt ist jetzt die Prüfung zur PPL-C-, oder wie es neuerdings heißt, zur SPL-Lizenz.
Wir wünschen weiterhin viel Erfolg.
 
 
 
 

Pachamamma zeigt, was sie hatDa war es wieder, das böse Wort - Langenwellentrog - das jeden Fliegerlager-Teilnehmer vor Verzweiflung in den Termik-Hut beissen läßt. Heißt es doch, dass langanhaltende, hochreichende Kaltluft unter Tiefdruckeinfluß das Wetter bestimmt. So war denn auch der diesjährige Ausflug nach Rothenburg in der Oberlausitz (EDBR) geprägt von unsicheren Vorhersagen und allenfalls schmalen, fliegbaren Wetterfenstern. Aber immerhin, es hat nicht dauernd geregnet! Damit blieb viel Zeit für touristische Aktivitäten - Ausflüge zur Schneekoppe, Gruken kaufen im Spreewald oder Eis essen bei Fürst Pückler (Bad Muskau). Die Gegend und der Flugplatz Rothenburg sind durchaus interessant, wobei schon allein der Windenschlepp auf über 1000 Meter Ausklinkhöhe die Reise wert ist! Besonderer Dank gilt Norbert Jähnert und den Leuten vom Flugplatz, die dafür gesorgt haben, dass es jedenfalls nicht an der Infrastuktur mangelte. Alles in Allem, mir hat es Spass gemacht.
Hartmut   

Aktuelle Lage

Infrarot Sat24

Termine

Segelflieger der Jugendgruppe Homberger Sommer HOSO SELK
29.07.2018 - 29.07.2018
10:00 - 17:00 Uhr
Musiksperrgebiet 2017
01.09.2018
00:00 Uhr

HLB-Infos

Anfahrtskarte


Größere Kartenansicht

PPR:
+49 (0)5681 / 1528 (Hermann Lindekamm)
+49 (0)157 73304024 (Wolfgang Braun)

Mitglieder-Login

Als Mitglied des LSV Homberg Efze kannst du dich hier für den Internen Bereich anmelden.